Mobile Device Management

Mobile Device Management: sichere Geräteverwaltung für Unternehmen.

Integrieren Sie mobile Endgeräte mit Mobile Device Management Lösungen sicher in Ihre IT Infrastruktur. Ob Smartphone, Tablet oder Laptop – MDM erleichtert die Einrichtung neuer Geräte, bietet Sicherheit und ermöglicht die Einführung neuer Arbeitskonzepte wie BYOD, da private und geschäftliche Daten sicher getrennt werden können.

Mann im Home Office steht mit einem Tablet hinter dem Schreibtisch.
MDM für Apple, Android und Windows.

Flexibilität, Überblick und Sicherheit mit Mobile Device Management.

Neue Arbeitskonzepte mit MDM

Bring Your Own Device (BYOD) wird in Unternehmen immer beliebter. Mitarbeiter nutzen ihre eigenen Geräte für die Arbeit. Das Mobile Device Management ermöglicht die sichere Integration dieser Geräte in die unternehmensinterne IT und ebnet damit den Weg zu ortsunabhängiger Arbeit.

Sichere Trennung privater & geschäftlicher Daten

Datenschutz ist einer der wichtigsten Punkte, wenn es um die Nutzung privater Geräte für die Arbeit geht. Unternehmensdaten müssen klar von den privaten Daten getrennt werden, um sowohl dem Unternehmen als auch den Mitarbeitern die nötige Datensicherheit zu bieten.

Zeitersparnis in der Einrichtung

Neue oder BYOD-Geräte können über den Microsoft Endpoint Manager automatisch eingerichtet werden. Per Autopilot können Sie die Einrichtung vornehmen ohne das Gerät vor sich liegen zu haben. Möglich ist das für Windows Geräte als auch mit zusätzlichem Zertifikat für Apple Devices.

Richtlinien & Standards für maximale Sicherheit

Durch Mobile Device Management können Sie mobile Endgeräte zentral verwalten und konfigurieren und so die Nutzung neuer Geräte so unkompliziert wie möglich gestalten. Außerdem können Sie individuelle Sicherheitsrichtlinien definieren und damit für maximale Daten- und Gerätesicherheit sorgen.

Integration von Apple Devices mit Mehrbenutzern

Microsoft Intune ermöglicht auch die Bereitstellung von Apple Devices. Ein großer Vorteil ist hier die Möglichkeit zur Konfiguration als geteiltes Gerät mit der Mehrbenutzer-Anmeldung. So können zwei Mitarbeiter mit dem gleichen iPad arbeiten, verfügen jedoch jeweil über eine eigene Konfiguration des Geräts, die an ihre Anforderungen und Berechtigungen angepasst ist.

Zentrale Steuerung der Geräte

Microsoft Intune unterstützt Sie bei der Gerätesteuerung. Verteilen Sie die nötigen Apps auf die Geräte Ihrer Mitarbeiter und spielen Sie Updates für Apps und das Betriebssystem zentral aus. Bei Geräteverlust ist zudem die Sperrung oder die Einschränkung von Funktionen per Fernzugriff möglich.

Sie möchten Ihrem Team mobile Arbeit mit eigenen Geräten ermöglichen?

Wir begleiten Sie auf dem Weg in die digitale Arbeitswelt. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich zum Thema Mobile Device Management für Apple, Android oder Windows Geräte beraten!

Aufgaben von MDM

Diese Funktionen bietet das Mobile Device Management

Frau im Blazer sitzt am Schreibtisch im Home Office mit Smartphone in der Hand und hält eine Videokonferenz.

Automatisierte Einrichtung neuer Geräte

Wird ein neuer Mitarbeiter Teil des Teams, müssen erst einmal alle Geräte für ihn eingerichtet werden. Mit MDM über Microsoft Intune ist das jetzt per Autopilot möglich. Sie können globale Richtlinien für die Konfiguration neuer Geräte festlegen und Funktionen wie Multi-User-Anmeldungen freischalten.

Sicherheit für mobile Endgeräte und Mitarbeitende

Nicht jeder Mitarbeiter muss auf alle Daten und Anwendungen zugreifen können. Steuern Sie Berechtigungen und Zugriffsrechte von einem zentralen Ort und definieren Sie einheitliche Sicherheitsrichtlinien, zum Beispiel mit Zwei-Faktor-Authentifizierung. Auch Fernadministration und automatische Sicherungen sind möglich.

Flexibilität fördern

Flexible Arbeitsmodelle wie Homeoffice oder vollständig ortsunabhängige Arbeit werden immer beliebter. MDM ermöglicht die sichere Nutzung privater Geräte für die Arbeit nach dem Bring Your Own Device Konzept. So können Sie sicher gehen, dass private Daten sicher von geschäftlichen Daten getrennt sind.

MDM mit Microsoft Intune

Microsoft Intune ist ein cloudbasiertes Tool für das Mobile Device Management. Sowohl iOS als auch Windows und Android Geräte können Sie mit dem Dienst einrichten und verwalten. Administratoren können alle mobilen Geräte zentral verwalten, Berechtigungen einstellen und Sicherheitsstandards konfigurieren. Microsoft Intune ist Teil von Microsoft 365 und eignet sich damit optimal für die Geräteverwaltung in digitalen Unternehmen. Deshalb arbeiten wir mit Intune:

Höchste Sicherheitsstandards
Kompatibel mit Apple, Windows und Android
Automatisierte Bereitstellung von Richtlinien
Simple App-Verwaltung und Bereitstellung
Teil des Microsoft-Kosmos
iPad Pro und AirPods liegen auf einem weißen Tisch.
KUNDENSTIMMEN

“Vestibulum in tempus ex. Nullam eu placerat erat, in dignissim lectus. Integer eget urna facilisis, dapibus metus ut, faucibus magna. In luctus sem varius sagittis euismod. Etiam nec magna interdum, gravida nisi at, luctus turpis. Curabitur mi erat, dictum ut aliquet vitae, euismod sed arcu.”

Helga Svëlgen

Referentin der Geschäftsführung

FAQ

Häufige Fragen und Antworten rund um Mobile Device Management

Warum sollte man Mobile Device Management im Unternehmen einsetzen?

Knapp zusammengefasst sorgt MDM für einen Überblick über alle Geräte und für die Sicherheit dieser Geräte sowie aller darauf gespeicherten Daten. Sie können alle mobilen Endgeräte zentral verwalten und monitoren, um gefährdende Inhalte direkt zu vermeiden. Außerdem geben Sie Mitarbeitern die Möglichkeit, ihre eigenen Geräte sicher für die Arbeit zu nutzen, da MDM Lösungen die privaten und geschäftlichen Daten sicher voneinander trennen können. Auch die Digital- und Medienkompetenz der Mitarbeiter kann gefördert werden: Mit passender Konfiguration können beispielsweise iPads für die mediale Früherziehung von Kindern eingesetzt werden.

Wie funktioniert MDM?

Mobile Device Management (MDM) ist zum Beispiel über den cloudbasierten Dienst Microsoft Intune möglich. In diesem Tool können alle mobilen Geräte registriert und verwaltet werden. Außerdem können Sie Zugriffsberechtigungen erteilen und die nötige Software remote zur Verfügung stellen.

Lassen Sich Apple Geräte mit Microsoft Intune verwenden?

Mit Microsoft Intune können Sie sowohl Android als auch Windows oder Apple Geräte verwalten. Möchten Sie ein Apple Gerät – ob iPhone, iPad oder MacBook – registrieren, benötigen Sie vorab ein Zertifikat von Apple, um Intune mit dem Apple Business Manager zu verknüpfen. Dieses kann kostenfrei über den Apple-Account beantragt und im Anschluss in Intune importiert werden. Durch die Verknüpfung zwischen Endgerät und Microsoft Azure Active Directory Nutzerverwaltung entsteht die Möglichkeit, sich statt mit privater Apple ID mit dem Microsoft 365 Account auf dem Gerät anzumelden. So wird auch die Mehrbenutzer-Anmeldung ermöglicht.

Ist eine MDM Lösung auch für kleine Unternehmen sinnvoll?

Grundsätzlich ist eine MDM Lösung für jedes Unternehmen empfehlenswert, das digital und remote arbeitet oder das BYOD Konzept ermöglichen möchte. Sobald Geräte für Mitarbeiter eingerichtet und Berechtigungen erteilt werden müssen, erleichtert eine MDM Lösung die Arbeit deutlich. Nutzen Mitarbeiter ihre privaten Geräte auch für die Arbeit, können sie von diesem Ansatz noch stärker profitieren, da durch MDM die geschäftlichen klar von den privaten Daten getrennt werden können.

Können Microsoft 365 Benutzerkonten mit Apple Geräten verwendet werden?

Tools von Microsoft werden zwar häufig vorrangig mit Windows Geräten in Verbindung gebracht, sind jedoch genauso problemlos auch mit Apple Geräten verwendbar: Alle gängigen Anwendungen stehen als native App für iOS zur Verfügung. Das Microsoft Konto wird per Exchange eingebunden, sodass alle Kalender, Kontakte und E-Mails auf allen Endgeräten unabhängig vom Betriebssystem verfügbar sind. In Kombination mit dem Apple Business Manager sorgt Microsoft Azure Active Directory dafür, dass Nutzer sich mit ihrem Microsoft 365 Zugang auf einem geteilten iPad anmelden können und das Gerät so entsprechend ihrer Berechtigungen und mit ihren Daten verwendet werden kann.

Sie möchten Ihr Unternehmen digitalisieren? Dann lassen Sie sich unverbindlich beraten.

Beratungtermin buchen
mit Tobias Linden, Geschäftsführer
Tobias Linden